Geschichte der Veterinärosteopathie

Dr. Francis Lizon

In der Tiermedizin beginnt die Geschichte der Osteopathie in Frankreich mit den beiden Tierärzten Dr. Dominique Giniaux und Dr. Francis Lizon, die beide in den 70er Jahren neben ihren chirurgischen Praxen eine Ausbildung zum Humanosteopathen machen. Über die Jahre beginnen sie, osteopathische Techniken für Pferde und Kleintiere zu entwickeln.

Neben ihrer tierärztlichen Tätigkeit, gründen Lizon und Dr. Alain Bouchet in den frühen 80er Jahren eine private Osteopathieschule, IMEV, aus der die heutige AVETAO Académie Vétérinaire d´Acupuncture et d´Ostéopathie, entstand. Die AVETAO hat die TAO 7 Jahre lang unterstützt, in Deutschland ein hohes Niveau in der Veterinärosteopathie zu schaffen, indem Sie uns ihr in 30 Jahren gewachsenes Ausbildungskonzept mit entsprechend geschulten Lehrern zur Verfügung stellte. 

In Deutschland wird 1997 die erste Schule für Pferdeosteopathie, das Deutsche Institut für Pferdeosteopathie (DIPO),  unter Leitung einer Humanosteopathin gegründet. Eine Reihe weiterer deutscher und ausländischer Institute, (u.a. ICREO, TIAMO, Zentrum für Osteopathische Schulung, Schule für osteopathische Pferdetherapie, energetische Osteopathie etc.) mit mehr oder weniger umfassenden Ausbildungsgängen, entstehen. Ein gemeinsames Curriculum existiert bisher nicht. Die Schulen sind i.d.R. Tierärzten, Physiotherapeuten und Ärzten zugänglich, teilweise auch medizinischen Laien. In der GGTM, der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin, wird seit 2005 eine ca. 120 stündige Grundausbildung, allerdings ausschliesslich für Kleintiere, angeboten.

Einen umfassenden Ausbildungsgang, von Tierärzten für Tierärzte, auf dem Niveau wie es die WHO vorgibt, bieten wir Ihnen in der TAO-Équilibre an. Hier werden alle etablierten osteopathischen Techniken gleichwertig und für Klein- und Großtiere, gelehrt. An die einjährige Grundausbildung (mit abschliessender Zwischenprüfung), die bereits ein sehr präzises Arbeiten ermöglicht, schliessen sich eine Reihe von Weiterbildungskursen (TAO,AVETAO,DGOM, AON,) an. 

Nach insgesamt 500 Stunden Ausbildung können Sie als Abschluss ein Diplom, den D.O.V.M. (Diploma für osteopathische Veterinärmedizin) erwerben.

 

 

Dr. Dominique Giniaux, Frankreich